Slide background
Icon galerie gruen neu

AMBULANTE HILFEN

Die Ambulanten Hilfen für wohnungslose Menschen zeichnen sich durch einen niedrigschwelligen Zugang und eine breite Angebotspalette aus: Fachberatung, aufsuchende Arbeit, die Wärmestube, das Frauenprojekt ELLEfriede, Gruppen- und Gemeinwesenarbeit sowie Tagessatzauszahlung und enge Zusammenarbeit mit der Stationären Wohnungslosenhilfe.

Die Ambulanten Hilfen bieten Angebote, die nicht an Wohnen gebunden sind, sondern individuell zugeschnitten werden, je nach Einzelfall.

Haben Sie Interesse daran, uns kennenzulernen? Wir bieten Ihnen gerne die Möglichkeit dazu. Wenden Sie sich an Eva Christoph unter Telefon 0781 9201-14 oder eva.christoph@agj-freiburg.de

Aufgaben der Ambulanten Hilfen

Die Ambulanten Hilfen basieren auf §§ 67-69 SGB XII. Sie beinhalten zahlreiche unterschiedliche Angebote und bieten den betroffenen Menschen die Möglichkeit, sowohl Hilfestellung zu bekommen als auch menschliche Wärme zu erfahren. Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Bürger/-innen können persönliche Beratung und Unterstützung auf dem Weg zur Selbsthilfe erhalten.

Darüber hinaus leisten die Fachkräfte der Ambulanten Hilfen Lobbyarbeit für wohnungslose Männer und Frauen in deren Sozialraum, entwickeln strukturelle und präventive Hilfen gegen Armut sowie gruppenspezifische Unterstützungsprozesse.

Die Angebote im Einzelnen:

  • vertrauensvolle Begegnung und persönliche Hilfen
  • Auszahlung von Leistungen nach SGB II und XII (Tagessätze der Grundsicherung bzw. existentielle Leistungen nach dem Sozialhilferecht)
  • Unterstützung im Umgang mit Ämtern und Behörden
  • postalische Erreichbarkeit
  • Hilfe bei der Suche nach einer Unterkunft
  • Unterstützung bei der Wohnung- und Arbeitsuche
  • Erfrierungsschutz in den Wintermonaten
  • Prävention und Wohnraumsicherung
  • Vermittlung in andere Hilfeformen
  • aufsuchende Arbeit in der Ortenau
  • frauenspezifische Hilfen
  • Vernetzung von Fachdiensten
  • medizinisch-pflegerische Hilfen
  • Betreutes Wohnen
  • Unterstützung von: Selbsthilfe, Betroffeneninitiativen und Beteiligung
 
Ambulante Hilfen

77652 Offenburg
Telefon 0781 96679001
baerbel.wahl@agj-freiburg.de
verena.benz@agj-freiburg.de
pia.ruoss@agj-freiburg.de
sophia.neef@agj-freiburg.de
axel.selzer@ortenaukreis.de


Unsere Erreichbarkeit und Öffnungszeiten

Wärmestube

Montag bis Freitag 8 bis 14 Uhr

Tagessatzauszahlung
Montag bis Freitag 9 bis 11 Uhr

WÄRMESTUBE

Die Wärmestube – ein Angebot der Fachberatungsstelle – Offenburg richtet sich an arme Menschen im Ort und in der Region. Da sich Fachberatung und Tagessatzauszahlung im selben Haus befinden, bietet die Wärmestube neben einer Grundversorgung (Essen, Duschen, etc.) auch niederschwelligen Zugang zu anderen ambulanten Hilfen.

Der Betrieb an fünf Tagen pro Woche wird durch die Beteiligung von Betroffenen bzw. das Engagement einiger Besucher/-innen sichergestellt. In wöchentlichen Dienstbesprechungen und monatlichen Vollversammlungen werden die Abläufe der Tagesstätte reflektiert und bei Bedarf Veränderungen und Absprachen getroffen. Diese Prozesse werden von Sozialarbeitern/-innen begleitet.

Um den Austausch mit Menschen in ähnlichen Lebenssituationen zu fördern und Eindrücke zu sammeln, werden mehrmals jährlich Exkursionen mit den Besuchern/-innen zu anderen Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe durchgeführt. Daneben finden gemeinsame Aktionen statt, z. B. engagieren sich Besucher/-innen und Mitarbeitende bei Stadtteilfesten und anderen Gelegenheiten.



  Wärmestube

Unsere Erreichbarkeit und Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8 bis 14 Uhr

Adresse
Wasserstraße 22 A
77652 Offenburg
Telefon 0781 96679001
baerbel.wahl@agj-freiburg.de
verena.benz@agj-freiburg.de
pia.ruoss@agj-freiburg.de
sophia.neef@agj-freiburg.de

ERFRIERUNGSSCHUTZ

In Kooperation mit der Stadt Offenburg und dem Ortenaukreis wird ab der ersten Frostnacht eines Winters bis längstens 30. April eine Übernachtungsmöglichkeit als Erfrierungsschutz angeboten. Die Räume werden abends geöffnet und morgens wieder geschlossen. Tagsüber steht die Wärmestube zur Verfügung. Die meisten Nutzer/-innen des Erfrierungsschutzes sind EU-Bürger/-innen, die in Deutschland keine Leistungsansprüche geltend machen. Die Mitarbeiter/-innen und Mitarbeiter der Ambulanten Hilfen stehen für Beratung und für das Abklären des weiteren Bedarfs zur Verfügung.

Fachdienst Obdachlosenbetreuung

Alleinstehende wohnungslose Männer und Frauen werden in den Städten Offenburg und Lahr ordnungsrechtlich bedingt in Notunterkünften untergebracht. Mitarbeiter/-innen bieten einmal wöchentlich Beratung in diesen Unterkünften an.

ELLEfriede

ELLEfriede ist ein Angebot ausschließlich für Frauen. Derzeit werden fünf Plätze im Betreuten Wohnen angeboten. Fachberatung für Frauen und die Beschäftigungs- und Begegnungsstätte FrauenArt sind in der Aufbauphase. Geplant ist ein tägliches Angebot für Aufenthalt, Beschäftigung, Austausch und Beratung. Freitags findet regelmäßig ein Frauenfrühstück statt, zu dem alle interessierten Frauen eingeladen sind.

  ELLEfriede

Adresse ELLEfriede
Im Unteren Angel 48A
77652 Offenburg
Telefon 0781 96757911 oder 96758489
julia.karlhuber@agj-freiburg.de